Dienstag, 3. Mai 2016

Yakovlev Yak-141 Freestyle - ART Model 1/72

Die Jakowlew Jak-141 (russisch Яковлев Як-141, NATO-Codename: Freestyle) ist ein überschallfähiges VTOL-Kampfflugzeug der Sowjetunion.
Das Programm wurde 1975 als Jak-41 oder auch Isdelije (Erzeugnis) 48 als Weiterentwicklung der Jakowlew Jak-38 gestartet. Der erste konventionelle Flug wurde am 9. März 1987 durchgeführt und der erste senkrechte Start mit Übergang zum konventionellen Flug erfolgte am 13. Juni 1990. Während der Erprobung konnten zwölf Weltrekorde erflogen werden. Die VTOL-Fähigkeit wird durch eine Hub- und Hub-/Schubtriebwerkskonfiguration erreicht. Hinter der Pilotenkanzel sind zwei Hubtriebwerke angeordnet, die im Horizontalflug abgeschaltet werden. Das Haupttriebwerk ist im hinteren Rumpfbereich mit Schwenkdüse und Nachbrenner installiert. Für den Schwebeflug wird der Abgasstrahl um 90° nach unten gelenkt. Ca. 1991 wurde das Flugzeug in Jak-141 umbenannt.
Die Jak-141 ist bis zu Mach 1,7 schnell und soll so wendig wie die MiG-29 sein. Im August 1991 wurde das Programm wegen des schrumpfenden Militäretats der Sowjetunion gestoppt, auch, weil im November gleichen Jahres einer der beiden Prototypen bei einem Unfall zerstört wurde. Eine als Jak-141M bezeichnete Version mit stärkerem Triebwerk wurde ebenso wie dessen zweisitzige Schulausführung Jak-141U nicht mehr realisiert.

 Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Jakowlew_Jak-141   Bild: Airliners.net
























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen