Mittwoch, 25. Mai 2016

Hawker Sea Fury T-20 - PM models 1/72

Die Hawker Sea Fury war ein einmotoriges britisches Jagdflugzeug, das von der Firma Hawker entwickelt und hergestellt wurde. Die Sea Fury war das letzte kolbenmotorgetriebene Jagdflugzeug, das bei der Royal Navy noch während des Zweiten Weltkrieges entwickelt wurde, aber erst danach zum Einsatz kam. Es handelt sich bei der Sea Fury um eines der schnellsten kolbenmotorgetriebenen Serien-Jagdflugzeuge, die je gebaut wurden.

Die Trainer-Variante Mark 20 (T. 20) wurde erst dann für die Royal Navy entwickelt, nachdem die Verhandlungen zur Beschaffung eines derartigen Schulflugzeugs zwischen der irakischen Regierung und Hawker bereits abgeschlossen waren. Der Irak bestellte vier zweisitzige Furys. Die erste – am 15. Januar 1948 geflogene – Maschine wurde jedoch noch nach Standardvorgaben der Admiralty fertiggestellt und erhielt die Seriennummer VX818. Nach einem Unfall sah man zwischen den anfangs vollständig getrennten Cockpits einen transparenten „Tunnel“ vor. Ebenfalls wurde das hintere Cockpit des Fluglehrers mit einem Periskop ergänzt, während die Bewaffnung auf zwei 20-mm-Kanonen reduziert wurde.
Von Mitte 1950 bis März 1952 ging die Serienproduktion von 60 Sea Fury T. 20 an die Fleet Air Arm.

Der Deutsche Luftfahrt Beratungsdienst bestellte 1959 sechs T. 20, die im Auftrag der deutschen Luftwaffe und Bundesmarine als Zielschlepper eingesetzt wurden. 1960 wurde der Auftrag um zwei weitere Maschinen erweitert.

Bild : http://www.sandersaeronautics.com/restoration/seafury_meier/VX302-1280.jpg

Quelle : https://de.wikipedia.org/wiki/Hawker_Sea_Fury

 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen