Montag, 27. Juni 2016

Ryan NYP Spirit of St.Louis - RS models 1/72

Spirit of St. Louis ist der Name des Langstreckenflugzeugs Ryan NYP (Kennzeichen: N-X-211) mit dem Charles Lindbergh am 20. Mai 1927 den Atlantik überquerte und den Orteig-Preis für den ersten Nonstopflug von New York nach Paris gewann.
Mit dem Namen Spirit of St. Louis drückte Lindbergh seinen Dank an die privaten Geldgeber dieses Projektes aus, die aus St. Louis stammten. In der Typbezeichnung Ryan NYP steht NYP für die Flug-Mission New York–Paris, für die die Maschine konstruiert wurde. Im behördlich zugewiesenen Luftfahrzeugkennzeichen N-X-211 steht das X für experimental (dt. Experimentalflugzeug).

 Bildquelle : Charles Lindbergh & Spirit of Saint Louis

Startplatz für den Paris-Flug war das Roosevelt Field in New York und nach einer Flugstrecke von 5.808,50 km (3.610 Meilen) landete Lindbergh am 21. Mai nach 33 Stunden und 30 Minuten auf dem Flughafen Le Bourget in Paris. Damit gewann er den vom Hotelier Raymond Orteig ausgeschriebenen Orteig-Preis von 25.000 US-Dollar für den ersten Nonstopflug von New York nach Paris.
Nach dem erfolgreichen Transatlantik-Flug wurden in Paris mehrere gravierende Schäden an der Spirit of St. Louis entdeckt, so etwa größere Risse in der Bespannung sowie ein 20 cm langes Loch im Tank. Da die Maschine nach der Landung in Paris von einer begeisterten Menge bestürmt wurde, müssen die Beschädigungen nicht im Flug entstanden sein.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Spirit_of_St._Louis


















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen