Mittwoch, 15. Juni 2016

Loening M-8-0 & Pulitzer Racer - 12 squared 1/72

Die Loening M-8 war ein im Jahr 1910 entworfener amerikanischer Jagdzweisitzer, entworfen von Grover Loening und von seiner Loening Aeronautical Engineering Company gebaut. Eine Bestellung von 5000 Stück für die United States Army Air Corps wurde abgebrochen, als der Erste Weltkrieg endete.


Der erste Entwurf von Grover Loening, nachdem er seine Firma gegründet hatte, war ein zweisitziger verspannter Jagd-Eindecker - die M-8. Sie hatte ein starres Fahrwerk mit Hecksporn und wurde durch einen Hispano-Suiza-Motor angetrieben. Pilot und Schütze hatten je ein offenes Cockpit. Lange Zeit wurde die M-8 von der amerikanischen Army ignoriert und man fertigte lediglich ein einziges Flugzeug in Lizenz - die DeHavilland DH-4 Jenny. Das erste Loening-Flugzeug wurde 1918 geflogen und die United States Army Air Corps bestellte erst da nach ausgiebigen Tests 5000 Flugzeuge. Nur zwei Flugzeuge wurden an die Armee geliefert und ein Flugeug für die United States Navy mit der Bezeichnung M-8-0 als der Erste Weltkrieg endete und sofort wurde die Bestellung storniert. Die Marine bestellte 46 Flugzeuge in zwei Varianten für den Einsatz als Beobachtungsflugzeug . Die Marine bestellte auch sechs M-8-S Wasserflugzeuge, ausgestattet mit zwei Schwimmern. Eine einsitzige Version wurde für die Armee als Loening PW-2 entwickelt.

Ein Einsitzer nahm am Pulitzer-Rennen teil, konnte sich aber in keinster Weise hervortun bzw. auszeichnen.

Quelle : https://en.wikipedia.org/wiki/Loening_M-8

 Loening M-8-0



















 Loening Pulitzer Racer

















 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen