Donnerstag, 7. April 2016

Boeing B-52 Stratofortress "Big,Bad & Beautiful" - Monogram 1/72

Die Boeing B-52 Stratofortress ist ein schwerer achtstrahliger Langstreckenbomber der US-Luftwaffe. Der Buchstabe „B“ in der Bezeichnung steht für Bomber.
Der US-amerikanische Flugzeughersteller Boeing entwickelte die B-52 Ende der 1940er-Jahre als Nuklearwaffenträger. Ihr Erstflug fand am 15. April 1952 statt. In den 1950er-Jahren übernahm sie im Strategic Air Command die Rolle der B-36 Peacemaker und der B-47 Stratojet als Grundpfeiler der US-amerikanischen nuklearen Abschreckung im Zeichen des Kalten Krieges gegen die Sowjetunion. In der Folge wurde die B-52 zum vielseitigsten und langlebigsten Bomber der US Air Force entwickelt und ist nach der Hawker Hunter das zweitälteste noch aktive Kampfdüsenflugzeug der Welt. Nachdem das Projekt anfangs mehrmals zu scheitern drohte und Boeing den Entwurf noch in letzter Minute änderte, verliefen Erprobung und Produktion der B-52 beinahe reibungslos.
Die B-52 kam in verschiedenen konventionellen Konflikten zum Einsatz: Im Vietnamkrieg wurde sie für Flächenbombardements aus niedriger und großer Höhe eingesetzt. Sie diente im Zweiten Golfkrieg 1991 wie auch im Kosovokrieg 1999 als Startplattform für Marschflugkörper und zum Legen von Seeminen (dies nur im Golfkrieg). Zuletzt wurde sie ab 2001 in Afghanistan und 2003 im Irak zur Erdkampfunterstützung und für Präzisionsbombardements eingesetzt. Im Jahr 2006 waren noch 94 der insgesamt 744 gebauten Stratofortress (Stratosphärenfestung oder im Pilotenjargon: BUFF für Big Ugly Fat Fellow/Fucker) in ihrer letzten Version B-52H im Einsatz. Der Bomber soll noch bis etwa 2044 im Dienst bleiben und wäre damit neben der sowjetischen TU-95 das Kampfflugzeug mit der längsten Einsatzzeit der Geschichte.


Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Boeing_B-52

Der Bausatz weist eine Menge Fehler und Schwachstellen auf, die bei einem so gewaltigen Modell nicht gerade einfach zu korrigieren sind. So passen zB. die Tragflächen-Rumpfübergänge nicht wirklich und hässliche Spalten sind zu verspachteln. Auch der Rumpf ist verzogen und auch hier klaffen Spalten. Die Verglasungen sind um 2mm zu kurz und und und . . .

Wenn man eine Menge Arbeit in das Modell investiert, dann kann man ein einigermaßen ansehnliches Modell zaubern.












































Danke für's Anschauen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen