Donnerstag, 21. April 2016

Antonov An-74 - Eastern Express 1/72

Die Antonow An-74 ist ein STOL-Transportflugzeug für Kurz- und Mittelstrecken. Ursprünglich ist diese Variante der An-72 für zivile Versorgungseinsätze in der Arktis weiterentwickelt worden. Die beiden Turbofantriebwerke sind vor bzw. über den Tragflächen angeordnet und führen den Luftstrom über die Tragflächen, um so den Auftrieb zu erhöhen.


Der Prototyp flog erstmals Ende 1983. Die Serienfertigung in Charkiw lief 1985 an. Aufgrund ihrer STOL-Eigenschaften kommt die An-74 mit 300 Metern Lande- und 250 Metern Startrollbahn aus, wie sie 1987 bei ihrer Landung auf der driftenden Eisscholle der Polarstation SP-27 bewies.
Die Anordnung ihrer Triebwerke verlieh ihr auch den von einer Comicfigur mit großen Ohren stammenden Spitznamen „Tscheburaschka“.
Für den Einsatz in der Arktis sind Skier für das Fahrwerk montierbar. Die Flügelvorderkanten lassen sich enteisen. Dies lässt den Einsatz in Zonen von −60° bis +45° zu. Dies lässt sie von unbefestigten Pisten oder Eis- und Schneeflächen in der Arktis operieren, wo andere Flugzeuge nicht mehr starten und landen können. Hinzu wurden noch verbesserte Navigationsinstrumente sowie Zusatztanks eingebaut.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Antonow_An-74

















Danke für's Anschauen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen